Genähtes


habe ich gestern ausgenutzt, um noch ein so geniales  Shirt aus der Zwergenverpackung
zu nähen. Ich liebe diesen Bodyausschnitt!!!

Und nun kam auch endlich die erste Häkelblume von Sabine zum Einsatz, vernäht mit einem Knopf von Farbenmix und zur Sicherheit noch mit Stylefix fixiert…

Liebe Sabine, mein Töchterlein bedankt sich mit einem ersten zarten Lächeln bei Dir:

Weitere wunderschöne Blumen warten noch auf ihre Bestimmung, vielen, vielen Dank!!! Jetzt wisst ihr auch endlich, was damals in dem schönen Eulenpapiergeschenk war.

Und nun sind wir müde vom Modeln, Gute Nacht!

Liebe Leser,

ich hoffe, daß Ihr mir auch weiterhin treu bleibt, auch wenn ich mich ab morgen wohl vorerst nicht mehr so oft im WWW blicken lasse. Die Gründe dafür sind ja bekannt…

Deshalb gibt es heute noch einmal viele Bilder, vom Ballonglühen bei dem wir am letzten Wochenende waren, von genähten Kleinklamöttchen aus der Zwergenverpackung (bald dann auch mit Füllung!) und einem Monstershirt für meinen nun gleich 5 jährigen Sohn. Er bekommt es zum Geburtstag nächste Woche und ich habe es heute noch genäht, nach seinen Wünschen. Leider ist der Halsausschnitt bei uns bei Zoe immer zu groß, vielleicht hat jemand einen Vorschlag zur Abhilfe? (Wahrscheinlich ist der Schnitt in 122/128 für obenrum breitere Kinder gedacht, ich habe einen sehr großen und schlacksigen Sohn…)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und zu guter Letzt noch ein geheimnisvolles Päckchen, über dessen Inhalt ich mich sooo gefreut habe:

Doch dazu bald mehr!

 

Na, seid Ihr alle genauso gespannt wie ich? Da kann ich Euch mal wieder ärgern, die Auflösung gibt es erst heute abend, aber da ihr mir alle soo schöne Namen geschickt habt (ob das die Auswahl nun leichter macht, weiß ich noch nicht…), habe ich mir überlegt, daß alle Kommentatoren etwas  kleines gewonnen haben. Dazu wird es noch 5 geben, die auch was größeres gewinnen, aber wie gesagt: Erst brauche ich meinen persönlichen Administrator neben mir und auch die kleinen Glücks- Zwergenkinder…

Ihr dürft mir aber schon mal alle(!) Eure Adresse schicken, an: ullykat[at]gmail.com!

Und nun noch an die Näherinnen von Euch eine geniale Seite mit wunderschönen Anleitungen:

Die Anleitung für meine erste Babymütze habe ich von hier, vielen Dank!

Ich freue mich schon aufs Aufsetzen…

Lange versprochen, nun soll es endlich soweit sein: Hier ist meine 1. Verlosung!

Was es gibt, wird nicht verraten, ich bin ein oft ungeduldiger Mensch und deshalb müssen alle, die hier mitmachen wollen, auch Geduld zeigen… (Nur soviel sei verraten: Es gibt nicht nur einen Preis…)

   

(mehr …)

wünsche ich Euch allen!

Lange gab es hier mal wieder nichts zu lesen, das lag aber an der Weih- nachtsheimlichkeit. Vergangenes Jahr wurden von mir fast nur genähte Teilchen verschenkt und da wäre ein Vorabblick doch Vorfreudezerstörend gewesen?!?

 

 

 


 

(mehr …)

Der Herbst ist da –  bei uns nun doch  mit Krankheit verbunden-mit vielem liebem Besuch,  vermehrter Arbeit; aber trotzdem habe ich einige Kleinigkeiten gewerkelt und sogar die Sachen für das Kinderwanderpaket pünktlich fertig bekommen! Ich bin schon so gespannt, Geduld ist leider keine große Stärke von mir und dann kommen all`die schönen Sachen wahrscheinlich erst im nächsten Jahr hierher…  Aber wächst man nicht auch an seinen Schwächen? Mal sehen! (Ihr müsst mit mir ja auch Geduld haben, leider wohnen wir noch immer im Tal der Ahnungslosen und wenn unsere Monatsflat verbraucht ist, kann ich leider nicht bloggen…)

Hier zeige ich Euch nun einen mit viel Liebe genähten kleinen Knuschelfant und Kuschelstulpen.

 

näht auch Leder. Ohne Knurren und murren. Ich bin soo stolz auf mein Maschinchen!!!

Die Schuhe sehen vielleicht etwas „unförmig“ aus, aber sie sind auch in der Größe 31…

Und während es im Backofen rumorte…

… köchelte oben unsere Lieblings-Kürbissuppe. Und weil wir alle  so kreativ waren, gibt es jetzt hier das Rezept für Euch! (Selbst unser kleiner Gemüsemuffel liebt sie!)

Zutaten:

1 Kürbis (ca. 500g)

(Ich bevorzuge Hokkaido, da man den mit der Schale kochen kann…)

1 kleine Zwiebel, 1 kleine Kartoffel

1 Stück Ingwer (walnußgroß)

1 Dose Kokosmilch

2 TL Currypaste oder 2 EL Currypulver

400 ml Gemüsebrühe

Salz, wer mag: 2 EL ungeschälte Kürbiskerne, saure Sahne

Zubereitung:

Den Kürbis waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel fein würfeln, Kartoffel schälen und würfeln. Das  Ingwerstück  schälen und längs in Streifen schneiden.
Den Rahm von der Kokosmilch  in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Curry und Ingwer dazugeben und 5 Minuten sanft schmoren lassen. Kürbiswürfel 1-2 Minuten mitdünsten.
Die Kokosmilch, Gemüsebrühe und Kartoffel dazugeben und leicht salzen. Das Gemüse in ca. 20 Minuten  weich kochen, dann pürieren. Die Kürbiskerne in einer Pfanne rösten und zur Kürbissuppe genießen!

Die Kinder lieben hierzu einen Klecks saure Sahne, für uns Große gibt es – nach Geschmack – einen Schuß Aceto Balsamico.

Guten Appetit und weiterhin einen so schönen Herbst!

gibt es heute, obwohl der Herbstanfang nun schon einige Tage her ist!

Aber wirklich lohnenswert war er hier bisher nicht- bei dem ganzen Regen.

(Bitte keine Kommentare zu meinen Fenstern! ;))

Dafür haben wir einige Kleinigkeiten genäht, meine Tochter hat fast allein

eine Decke für das arme frierende Lieblingskuscheltier geschaffen und ich habe

den jahrelang gehüteten Oilily-Käferstoff  umgesetzt…

( Es war der Wunsch unseres  Biologenkindes 😉 … und ich weine nicht!)

« Vorherige SeiteNächste Seite »