Genähtes


gibt es bei uns nicht, aber Hasen kreieren und  zusammennähen

können die beiden Großen nach dem Regenwochenende perfekt!

Und sogar das mühselige Stopfen mit feinster Wolle und das Zusammennähen

ging ohne Murren, wenn das mal immer so wäre?!?

(Jetzt kann unser Tobesohn seine zerlöcherten Hosen auch selber nähen und heute

abend wohl mal ein Fingerbad machen 😉 )

Die Ergebnisse können sich sehenlassen, oder?

 

 

Eine Woche nachdem uns der hiesige Karneval einen Strich durch die

Geburtstagsparty vom Großen gemacht hatte (alle geladenen Gäste liefen in

Karnevalsumzügen mit…), gab es dann gestern die so lang ersehnte Ritterparty.

(Da wir mittlerweile unterhalb einer Ritterburg wohnen, ist das Rittersein zum

Alltagsthema geworden…)

Das Ritterhemd war ein sehnlicher Wunsch, leider ließ sich die Appli auf dem

„schwierigen“ Kettenstoff (den ich aus 2 sehr verschiedenen Stoffen kreiert habe)

nicht ganz so gut aufnähen, aber der tugendhafte Held übersah das großzügig.

Das „Unterhemd“ war ratzfatz aus dem Stehgreif und einer alten Gardine genäht,

der Ledergurt für die Waffen wurde von den Kindern gebastelt und ein Steckenpferd

gibt es ja zum Glück seit dem Geburtstag unserer kleinen Pferdenärrin, dieses durfte

dann auch eine Runde in die Arena…

Den Helm gibt es hier, ich mag die Seite sehr, es gibt geniale Ideen zum (Nach)Basteln!!!

 

 

Etwas spezieller war der Kuchenwunsch: Eine Ritterburg sollte es sein, aber auch das bekommt

man nach jahrelanger Geburtstagserfahrung gebacken!

Bewacht vom Drachen und seinem „schlechte-Zeiten“-Futter: weißen Mäusen.

Mit einem harten Kampf auf den Türmen:

Und: Fast vernichtet 😉 :

 

 

 

von diesem Jahr möchte ich Euch nicht vorenthalten, auch wenn das

Früchtchen zur Zeit keine große Lust auf Fotos machen hat…

Ich liebe den Schnitt, es ist mein erstes Kleid mit Raffungen an der Seite

und ich ärgere mich schon, dass mein Lieblingsstoff zur Neige geht…

 

 

 

frisst einem ja normalerweise die Haare vom Kopf. Seit wir hier

wohnen gehen die beiden Großen reiten und  Anouk redet von nichts

anderem als von Pferden. Was lag da wohl näher, als ihr zum Geburtstag

eine Reitstunde zu schenken? Nur leider hatte ich den Karneval nicht

bedacht, welcher uns dann heute einen Strich durch die Rechnung machte…

Zum Glück wusste ich schon gestern, dass das Reiten aufgrund der Festtage

verschoben werden muss, aber wie erklärt man so etwas einem gerade 2Jahre

alten Mädchen??? Um sie etwas zu entschädigen, habe ich dann schnell „Prüsseliese“

gezaubert, diese ist aber noch etwas wild und muss erst gezähmt werden, deshalb gibt es

das Zaumzeug dann vom Osterhasen!

Mit den Katzen hat sie sich schon angefreundet und heute Nacht darf sie gleich neben

dem Kinderbett schlafen, das fängt doch gut an!!!

 

 

 

 

schon lange und dazu gibt es passende Taschen, innen auswaschbar und mit Klett verstellbar und so auch für größere  Räder, Roller, Puppenwagen geeignet und ein bei uns sehr beliebter Geschenkewunsch. So könnt ihr mit euren Sprösslingen einen entspannten Ausflug genießen, Trinkflasche und Teddy fahren mit und nebenbei gibt es bis morgen hier noch eine tolle Mitmach – und Gewinnaktion vom Nabu:

Stunde der Gartenvögel 2012

Also:  Ab nach draußen!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Lenkertasche, Kreativ-Ebook von farbenmix)


ist dieser geniale Mini-Gretelies-Täschchenschnitt, super erklärt und auf einmal nähe ich fast nur noch Reißverschlüsse.

Dank an  Gretelies, schon der  Mützenschnitt  ist immer wieder ein Muß für uns!

Nummer 1 seht ihr hier:

 

Weitere folgen bald…

lässt einem doch keine wirkliche Freizeit mehr, vor allem dann, wenn es maximal 1,5 Stunden zwischen 7 und 22 Uhr schläft…

    

Deshalb war hier nun mal wieder eine lange Pause und sogar meinen Bloggeburtstag habe ich verschlafen…

Falls ihr trotzdem eine (nachträgliche) Verlosung wollt, so lasst es mich wissen!!!

Genäht habe ich ziemlich viel in den letzten 12 Wochen, nur einiges schief und krumm, da ich keine gute Lampe für das abendliche Nähen besitze. Gibt es da irgendwelche Erfahrungen von Euch?

Seht selbst:

1. Eine heißgeliebte Unella -Blomma mit Käferwebband,  selbstge“nudelten“ Fimo-Knöpfen und „Oma“-Spitze  für meine Große. Hier sind die Ferien jetzt vorbei,  der Sommer ist endlich wieder da und die Hose wird fast nicht mehr ausgezogen.

   

Nachdem mir Sabine so viele schöne Blümchen vermacht hat und mein Sohnemann einen Traktor haben wollte, meine Mutzelmama mir dann auch noch die Häkelnadeln meiner Oma vermacht hat, hat mich doch der Ehrgeiz gepackt.

Das ist immer das Beste für mich, denn so lerne ich ganz schnell und vor allem :ausdauernd! Dazu habe ich mir ein Buch zugelegt und mir den Häkelsommer geschenkt, dieses e-book hier besitze ich schon lange…

Und hier seht ihr erste Ergebnisse:

   
 

« Vorherige SeiteNächste Seite »